Unser Green-Camp „Tal“ ist vollständig belegt.

Alle die es nicht geschafft haben, sich für das Green-Camp“Tal“ zu bewerben, sind herzlich eingeladen, eines unserer beiden neuen Green-Camps am Campingplatz „Berg“ in Anspruch zu nehmen. Für diese Camps ist keine Reservierung nötig!

Besitzer eines „Green-Camp“ Tickets erhalten ihre Armbänder direkt beim Check-In zum Camp.
Alle Inhalber eines „Green-Camp“-Tickts haben ihren Platz schon sicher!

Noch mal Zusammengefasst- mit dem Green Camp auf dem Campingplatz „Tal“ wollen wir einen beruhigten Bereich schaffen, in dem folgende Regeln gelten:

  1. SEID LIEB
  2. Vermeidet Müll (wenn er sich nicht vermeiden lässt, Abfall bitte in Müllsäcken sammeln und an den Rückgabestationen abgeben!)
  3. Keine Musikanlagen
  4. Nachtruhe von 24:00 bis 7:00 Uhr
  5. Kein offenes Feuer
  6. Hinterlasst am Abreisetag Euren Zeltplatz so wie Ihr ihn vorgefunden habt – SAUBER!

Das beste und sauberste Camp wird prämiert. Zu gewinnen gibt es u.a. eine Backstageführung und Festival-Merchandise (gesponsort von unserem Partner Radstyle Merchandise).

Wir versenden VORAB per POST Armbänder, die zum Zugang zum Green Camp berechtigen. Ohne Armband kein Zugang!

Bitte stellt also sicher, dass das Band nicht verloren oder vergessen wird.
Vor Ort wird es keinen Ersatz geben!!

Green-Camping Philosophie

Aufgrund der guten Erfahrungen der letzten Jahre und aus unserer eigenen Überzeugung werden wir auch beim diesjährigen Taubertal-Festival einen Green-Camping-Bereich anbieten.

Somit ist der gesamte Camping-Bereich „Tal“ eine Green-Camping Area. Wir bieten also die Möglichkeit, auf unserer schönsten Campingfläche in sauberer und ruhiger Umgebung zu campen.

Auf dem Campingplatz Tal haben die Besucher die Möglichkeit mit weiteren umweltbewussten Besuchern den Zeltplatz zu teilen. Unser Ziel ist es die anfallende Müllmenge zu reduzieren und den Campingplatz „Tal“ sauber und ruhig zu halten.

Für die Abreise stellen wir in diesem Bereich extra einen Müllcontainer an einem gut erreichbaren Platz zur Verfügung. Unser Umwelt-Team gibt jederzeit weitere Mülltüten aus.

Nach 11 Stunden lauter Musik der Lieblingsbands schellen einem schon mal die Ohren. Und dann kommt noch einer mit lautstarkem „Helga“-Gebrüll aus dem Nachbarcamp ums Eck. Das muss auf dem Campingplatz ja nicht unbedingt sein.

Natürlich müssen die Besucher auf dem Green-Camping nicht Flüsterpost spielen. Alles was wir wollen ist ein vernünftiger Umgang mit Lautstärke. Jeder der möchte, soll im Camp zwischen 24:00 und 07:00 Uhr auch wirklich seine Mütze Schlaf abbekommen können.

Weitere Info zum Campingplatz „Tal“ – Green-Camp findet ihr hier.