Sicherheit

Allgemeine Hinweise zur Sicherheit
Wir haben in Zusammenarbeit mit Behörden und Sicherheitskräften ein tragfähiges Sicherheitskonzept entwickelt, auf dessen Basis wir auf alle potentiellen Gefährdungslagen vorbereitet sind.

Wir stehen immer in Kontakt mit allen Sicherheitskräften und dem deutschen Wetterdienst.

Wir appellieren an eure Eigenverantwortlichkeit, Gefahrensituationen erst gar nicht entstehen zu lassen. Bei höherer Gewalt und Faktoren, die außerhalb eures Einflussbereiches stehen, greift unser besagtes Sicherheitskonzept. Im Falle eines Falles ist den Anweisungen unserer Mitarbeiter unbedingt Folge zu leisten. Im Interesse der eigenen Sicherheit!

Notfälle

Bei medizinischen Notfällen ist das BRK
(Bayerisches Rotes Kreuz) zuständig.

Standort BRK Festivalgelände
Siehe Lageplan.

Standort BRK am Campingplatz „Berg“
Siehe Lageplan.

Mobile Sanitäter sind auf dem ganzen Festivalgelände und den Campingplätzen unterwegs und sind im Notfall in der Nähe.

Standortbestimmung
Der Standort kann anhand von Planquadraten, Standortbestimmungstafeln (Aushang am Gelände) und Lichtmasten bestimmt werden.
Auf den Standortbestimmungstafeln, die auf dem Gelände ausgehängt sind, ist die jeweilige Koordinate des Standorts angeschrieben. Diese Koordinate kann dann Anhand der Rasterpläne im Programmheft festgestellt werden.

Die Lichtmasten sind ebenfalls auf den Lageplänen eingezeichnet. Eine Standortbestimmung anhand der Lichtmasten ist nur am Campingplatz „Berg“ möglich.

Wetter
Die Wetterfahnen während des Taubertal-Festivals sind als Hilfe für die Beurteilung der Wetterlage und den dazugehörigen Verhaltensregeln gedacht. Bitte beachtet:

GRÜNE Fahne

Es ist alles ok.
(Sonne, bewölkt, leichter Regen) Das Wetter ist beständig und es sind keine Sturmböen, Starkregen oder Blitzschlag angekündigt.

GELBE Fahne
Es ist Vorsicht geboten!
(starker Regen, Windböen, Blitzschlag wurden vorhergesagt)

Möglicherweise steht eine Evakuierung des Geländes und der Campingplätze an.

Bitte Wettervorhersagen, Ansagen seitens des Veranstalters und der Sicherheitskräfte über Homepage, Social-Media, Lautsprecher, Videowall und auf die rote Fahne achten.

ROTE Fahne
Eine Evakuierung ist angesetzt!

Dies bedeutet für den Campingplatz „Berg“, dass alle Besucher ihre Camps sichern sollen und sich in ihre Fahrzeuge begeben müssen.
Besucher mit KFZ werden gebeten, Besucher ohne KFZ aufzunehmen. Alle Personen, die keine Möglichkeit haben in einem KFZ unterzukommen, werden ab der Mautstelle mit Bussen in die Stadt Rothenburg evakuiert.
Nach Möglichkeit bitte von Bäumen und fliegenden Bauten fernhalten und freies Feld aufsuchen.

Für alle öffentlichen Bereiche gilt:
Folgt den Anweisungen des Sicherheitspersonals und begebt euch auf direktem Wege zu den Sammelstellen Tal 1 und  Tal 2 für Katastrophenfälle.

Steinbruch
Der Steinbruch birgt besonderes Gefahrenpotential. An allen Zäunen rund um das Steinbruchgelände sind große Warnschilder in Leuchtfarbe angebracht. Hier ist besonders nachts darauf zu achten, dass keine Personen über die Zäune klettern oder versuchen sich anderweitig Einlass zu verschaffen.

Es besteht:
ABSTURZGEFAHR = LEBENSGEFAHR !!!

Barbarossabrücke
Die Barbarossabrücke ist ebenfalls ein riskanter Bereich, da sich viele Besucher auf die Mauer der Brücke setzen.

Auch hier besteht:
ABSTURZGEFAHR = LEBENSGEFAHR !!!